ERP-Einführung: Der beste Zeitpunkt für ERP im Mittelstand

Wann ist es sinnvoll, ein ERP-System einzuführen?

Grundsätzlich können Sie mit unitop ERP alle Bereiche und Abteilungen innerhalb Ihres Unternehmens abdecken, zumal es sich um eine unternehmensübergreifende Software handelt.

Schließlich gilt: Ein ERP-System kann in jeder Firma umgesetzt werden, die daran interessiert ist, ihre Prozesse zu optimieren, langfristig Kosten zu senken und am Unternehmenserfolg zu arbeiten.

Das ERP-System soll Sie in die Lage versetzen, fundierte Entscheidungen zu treffen und diese schnell als Maßnahmen umzusetzen. Gelingt dieses Vorhaben, können Sie wieder mehr Zeit in die wesentlichen Dinge Ihres Unternehmens investieren. Eine ERP-Lösung ist sinnvoll, wenn der Nutzen die eigentlichen Kosten übersteigt. Diese Kosten lassen sich leicht anhand der Nutzeranzahl, des Lizenzmodells des Anbieters sowie der entsprechenden Aufwendungen für Einführung und Anpassungen und der Betriebs- und Wartungskosten ermitteln. Nachfolgend stellen wir Ihnen zehn weitere Faktoren vor, die für die Einführung eines Enterprise-Resource-Planning-Systems wie unitop sprechen.

10 Faktoren die für die Einführung von unitop sprechen:

unitop ist so flexibel gestaltet, dass es gemeinsam mit Ihnen als Unternehmen und Ihren sich verändernden Anforderungen wächst. Ein ERP-System bringt viele Vorteile mit sich.

Wir listen Ihnen nachfolgend zehn entscheidende Faktoren auf, die zeigen, dass ein ERP-System eine sinnvolle Investition in Ihre unternehmerische Zukunft darstellt.

  1. Ihre bisherige Software stößt technisch an ihre Grenzen, ein Limit ist erreicht.
  2. Fehlende Kompatibilität und Vernetzung der bestehenden Softwarelösungen
  3. Automatisierungen sind in der bisherigen Software nicht möglich.
  4. Alte und redundante Daten sind für eine hohe Fehlerquote verantwortlich.
  5. Sie können Ihre Prozesse nicht schnell und flexibel anpassen.
  6. Sie können Defizite in Ihren Prozessen nicht schnell identifizieren.
  7. Aufgrund fehlerhafter und intransparenter Daten werden falsche Entscheidungen getroffen.
  8. Kurzfristige Entscheidungen können nicht getroffen werden.
  9. Ihr Kundenservice bzw. Ihre Kundenzufriedenheit leiden unter fehlenden Kapazitäten.
  10. Die Zukunft des Unternehmens hinsichtlich der zunehmenden Digitalisierung ist nicht mehr gesichert.

Wenn der Standard nicht mehr reicht

Nach wie vor sind Excel und Access die meist genutzten Standard-Anwendungen im Mittelstand. Oftmals werden hier Datenbanken in mühevoll aufgebauten Tabellensätzen verwaltet. Zu den Daten zählen Kunden-, Material- oder auch Lieferantendaten. Bei wachsenden Datensätzen werden Tabellen immer länger und somit unübersichtlich. Das führt nicht nur zu langen Ladezeiten, sondern auch zu fehlerhaften Analysen, sofern diese überhaupt noch möglich sind. Die Anwender müssen viel Zeit aufwenden. Mehr Zeit als eigentlich notwendig ist.

Fazit: ERP als Weiche für die Zukunft?

Insgesamt lässt sich feststellen, dass es sich lohnt, die eigenen Systeme zu hinterfragen. In den meisten Fällen ist der Umstieg auf ein Enterprise-Resource-Planning-System wie unitop ratsam. Nutzen Sie auch die Angebote von unitop in der Cloud. Der Einstieg in die digitale Welt wird somit vereinfacht und bringt gewisse Vorteile mit sich. Fundierte Entscheidungen ermöglichen, schnell und flexibel auf Marktveränderungen zu reagieren. Mit der gewonnenen Zeit können Sie Ihren Blick wieder auf andere wesentliche Prozesse in Ihrem Unternehmen richten. Wollen Sie Ihr mittelständisches Unternehmen zukunftssicher aufstellen, führt kein Weg an einem ERP-System wie unitop der GOB Software & Systeme vorbei.

Kontakt

Benötigen Sie weitere Informationen oder möchten Sie sich direkt mit unseren unitop Experten austauschen? Dann kontaktieren Sie uns gerne!

Einstellungen
Hinweis zu Cookies Um unsere Internetseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Nachfolgend können Sie einstellen welche Art von Services & Cookies Sie zulassen möchten.
Ok, ich bin einverstanden
Zurück
Cookie Einstellungen Hier haben Sie die Möglichkeit der Auswahl oder Deaktivierung von Cookies.
Speichern
Alle akzeptieren